… Aufbruch in die Lebendigkeit_Angela Stimmer

Veröffentlicht am

… Aufbruch in die Lebendigkeit …

 

Wie geht es dir? Du bist hoffentlich gesund und trotz der verrückten Zeiten, in denen wir uns befinden, zufrieden und zuversichtlich gestimmt …

In den Medien wird derzeit ja ständig davon geschrieben, dass wir uns in der Krise befinden, ausgelöst durch ein Virus, das die ganze Welt in Atem hält … und das uns nicht nur in eine Gesundheitskrise geführt hat und zunehmend auch in eine Wirtschaftskrise … und dann war da ja noch die Klimakrise, an die man sich ja irgendwie schon gewohnt zu haben schien …

Obwohl der Begriff „Krise“ übrigens „einen Höhepunkt oder Wendepunkt einer gefährlichen Konfliktentwicklung in einem natürlichen oder sozialen System“ bedeutet, „dem eine massive und problematische Funktionsstörung über einen gewissen Zeitraum vorausging und die eher kürzer als länger anhält ….“ (nach Wikipedia) … Na ja … Zeit ist ja bekanntlich relativ …

Ich glaube, die meisten von uns haben diese ´Funktionsstörung` lange gespürt. Ständig zunehmende Hektik, Arbeiten unter Stress, keine Zeit für irgendwas, immer unter Strom, selbst vor der Freizeit machte der Leistungsdruck keinen Halt … irgendwie hatte man seit langem den Eindruck, dass zunehmend alles und jeder ´überspannt`, ausgebrannt und müde ist. Kein Wunder also, dass es nun ein Virus ist, der dieses ´angespannte Abwehr-System`, unser Immunsystem also, zum Kippen gebracht hat …

Natürlich geht’s im Moment vor allem darum, die akute Krankheitssymptomatik ´in Griff zu bekommen`– und da ist es wichtig und richtig, uns in gewisser Weise ´zu isolieren`, Abstand zu halten, um zu verhindern, dass sich das Virus zu schnell und unkontrolliert ausbreitet. Auch wenn das bedeutet, eine Zeit lang auf das zu verzichten, was man gewohnt ist, zu tun, sich zu treffen, Feste zu feiern etc.

Irgendwann – und ich denke, das weiß im Moment kein Mensch, wie lange das sein wird – wird die akute Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr aber gebannt sein …

… und spätestens dann sollten wir überlegen, wie wir ´in der neuen Welt` leben wollen, denn die ´Welt nach Corona` ist sicher nicht mehr die gleiche Welt wie ´vor Corona` … und vielleicht liegt ja auch gerade hierin die Chance – die Krise als Chance also – neue Wege zu gehen, die nachhaltiger sind, als die, auf denen wir nun sichtlich uns und unser Immunsystem erschöpft haben …

Vielleicht sollten wir uns überlegen, was das Immunsystem wirklich stärkt … gesunde Nahrungs- und Lebensmittel natürlich … aber vielleicht bedeutet ein gesundes Immunsystem einer Gesellschaft auch, dass ihre Menschen sich und ihre Potentiale frei entfalten und ihre Ideen zum Ausdruck bringen können …. und nicht nur ´funktionieren` ….

Vielleicht bietet ´die Krise` ja auch die Möglichkeit sich selber mal zu fragen, wie`s so steht mit dem eigenen Immunsystem … fühle ich mich wirklich lebendig und gesund? …. verbringe ich meine (Lebens-) Zeit mit Dingen, an denen ich Freude habe und die ich gerne ´in die Welt bringen` will? ….. was würde ich machen, wenn der Lebensunterhalt nur dann gesichert ist, wenn ich auch das mache, was mir wichtig ist? …. wie also will ich leben? …

 

…. viele Fragen … aber vielleicht ist es gerade jetzt an der Zeit, Fragen zu stellen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.