Ein „Ja“ für ein anderes Morgen?

Veröffentlicht am

Ein „Ja“ für ein anderes Morgen?

 

Egal, ob es fortwährend gelingt, immer neue Ressourcenquellen für das stetige Wachstum der Wirtschaft zu erschließen,

 

egal, ob sich das Finanz- und Bankensystem wieder erholen wird,

 

egal, ob es schon mal Zeiten gab, in denen die Menschen für ihren Lebensunterhalt grad mal zwei Stunden pro Tag aufwenden mussten,

 

egal, ob dir deine Arbeit Spaß macht oder nicht,

 

egal, ob du auf Grund deiner erworbenen Charakterstrategien ein Macher, ein Workaholic bist,

 

egal, ob du reich bist oder grad so um die Runden kommst,

 

egal, ob … ,

 

 

es sei die Frage erlaubt, ob du wirklich was dagegen hättest,

 

 

wenn nicht nachhaltige oder Umwelt schädigende Produktionsweisen ´sich selbst abschaffen`,

 

wenn alle Nahrungsmittel nachhaltig erzeugt werden und sich somit aufwendige Bio-Zertifizierungsverfahren erübrigen,

 

wenn dir nur noch sinnvolle Arbeiten aufgetragen werden können,

 

wenn du deinen Arbeitstag selbstbestimmter einteilen dürftest,

 

wenn du mehr Pausen machen und auch mehr zu Hause arbeiten könntest,

 

wenn du täglich mehr Zeit für deine Kinder, Eltern oder den Partner hättest,

 

wenn also die Freizeit nicht mehr für die ´Wiederherstellung der Arbeitskraft` missbraucht werden muss,

 

wenn du dich jeden Morgen aufs Neue auf den neuen Tag, deine Projekte und die Begegnung mit lieben Menschen freust,

 

wenn du die Freude am Teilen lernst,

 

wenn du dich als Teil einer Gemeinschaft fühlst,

 

wenn du jede Sekunde des Tages Zeit findest zu lächeln,

 

wenn du spürst, dass du genau richtig bist, so wie du bist im Sein und Tun?

 

 

Du entscheidest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.