Gedicht_Das Leben ist uns geschenkt_Angela Stimmer

Veröffentlicht am

DAS LEBEN IST UNS GESCHENKT

WÄLDER UND WIESEN AUF BERGEN, IN TÄLERN
BÄCHE, FLÜSSE, QUELLGESTEIN
LÄNDER, DIE AUF SCHOLLEN TREIBEN
IM SYSTEM UNSERER MEERE, TAGAUS UND TAGEIN.

WINDE, DIE WOLKEN UND REGEN BRINGEN
UND KÜHLE IN DER SOMMERHITZE.
BÖDEN ERZEUGEN FRÜCHTE IN FÜLLE
UNENDLICHE SCHÄTZE IN TIEFEN – ZU UNSEREM NUTZE.

PFLANZEN UND TIERE IN REICHLICHER VIELFALT
BEVÖLKERN DIE ERDE, DEN BLAUEN PLANET
ER IST UNS GESCHENKT ALS RAUM FÜR DAS LEBEN
ANVERTRAUT, DER NÄCHSTEN GENERATION ZU ÜBERGEBEN.

DOCH WARUM KÖNNEN WIR DIE ERDE NICHT ACHTEN, UNS UM SIE SORGEN?
WER GIBT DAS RECHT, ZU NEHMEN, WAS UNS GEFÄLLT
OHNE RÜCKSICHT AUF DEN ANDERN UND DAS LEBEN VON MORGEN
DIE VORSICHTIGEN VERLACHEND, DIE MASSVOLLEN VERACHTEND?

SO WIRD GEHANDELT, GEHORTET, GERAFFT
AUSVERKAUF DER ERDE – WIE AUF DEM BAZAR
HABEN WOLLEN, MACHT AUSÜBEN, ANGETRIEBEN VON DER GIER
BLIND FÜR DAS SCHÖNE UND DIE HARMONIE DER NATUR.

AUSGERÄUMTE ERDE – AUSGEBRANNTE HERZEN
AUCH DER MENSCH VON SICH SELBER ENTFERNT – IM BURN OUT
DIE SEELE, OHNE BEACHTUNG, SIE SCHREIT UND ZEIGT SICH IN SCHMERZEN
SUCHT STETS NACH DEM LEBEN, RAUS AUS DEPRESSION UND MISSACHTUNG.

SO SEHNT SICH DER MENSCH – EIN LEBEN LANG – SICH SELBST ZU ERKENNEN
WILL SEIN, DER ER IST – GETRAGEN AUS TIEFEM VERTRAUEN
UND WER SICH SELBER ERFÄHRT ALS GUT UND GENUG
KANN AUCH MIT RESPEKT DAS LEBEN DES ANDEREN SCHAUEN

LÄSST SICH NICHT BLENDEN VON WACHSTUM UND GELD
UND ACHTET MENSCH UND NATUR IN DER VIELFALT IHRER ERSCHEINUNG
TRITT EIN FÜR DEN SCHUTZ DER GRUND-ELEMENTE
UND WEHRT SICH GEGEN RAUBBAU UND VERARMUNG DER WELT.

ERST WENN DER MENSCH ZU SICH SELBST WIEDER FINDET
UND DIE VERBUNDENHEIT UND LIEBE AUCH ZUM ANDERS-SEIN SPÜRT
WIRD ER AUFHÖR ́N, SICH UND DIE WELT ZU ZERSTÖREN
UND DAS LEBEN WIRD SICH ENTFALTEN IN FÜLLE UND ENERGIE.

A. STIMMER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.