Gedicht_Sehnsucht_Angela Stimmer

Veröffentlicht am

SEHNSUCHT

 

KENNST DU DEN RAUM

TIEF IN DIR

UND GANZ NAH

STETS PRÄSENT

UND DOCH OFT VERBORGEN

IMMER IM JETZT

AUCH DAS GESTERN

UND MORGEN

DORT WO DIE STILLE

ZU HAUSE IST.

 

KENNST DU DEN RAUM

TIEF IN DIR

UND GANZ NAH

IN DEM DAS SELBSTBEWUSSTSEIN

DEINE ZWEIFEL KÜSST

SCHWÄCHE VON DER STÄRKE

GETRAGEN IST

TRAUER UND WUT VERTRAUT

SICH BEGEGNEN

UND HASS UND GIER

VON LIEBE

UMSCHLUNGEN SIND

 

ICH WÜNSCHE DIR SEHNSUCHT

NACH DIESEM RAUM

TIEF IN DIR

UND GANZ NAH

SOWIE DEN MUT

HINTER DEN SCHLEIER ZU SCHAU`N

OFFENHEIT

ZU ERKENNEN

WAS WAHR IST – WAS TRAUM

UND VERTRAUEN

ZU SPÜREN

DASS DU ANGENOMMEN BIST

UND DIR DAS GLÜCK

GESCHENKT IST

IM SEIN.

 

A. STIMMER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.